Kalender Mailingliste

DVMD-Fokus
Klinische Dokumentation am 20. Mai 2021

Als neue Veranstaltungsreihe rundet DVMD-Fokus das Angebot an DVMD-Veranstaltungen ab. Mit einem rein digitalen Konzept, unter Verwendung der Software Zoom, bildet DVMD-Fokus Teilbereiche des medizinischen Informationsmanagements ab. Sessions und Tutorien in kurzen Zeitblöcken am Vor- oder Nachmittag, regelmäßige Termine, gebündelte und kompakte Infos ‒ beste Voraussetzungen für eine optimale Informationsaufnahme und eine stressfreie Integration in den Arbeitsalltag.

Im DVMD-Fokus »Klinische Dokumentation« am 20. Mai 2021 zeigt die Stadt Braunschweig in einer Analyse von Sterbedaten und Rettungseinsätzen die Versorgungsrealität am Lebensende auf und setzt diese in Relation zum Wunsch, zu Hause zu sterben.
Wie kann Qualitätssicherung und -verbesserung im Rettungsdienst aussehen?  Die SQR Baden-Württemberg stellt ein Datenmodell vor, das Daten aus mehreren Quellen verknüpft und verdichtet und über ein Online-Auswertungsportal allen am Rettungsdienst Beteiligten zur Verfügung stellt.
Kann man auch mit der Verwendung von Verwaltungsdaten zur Verbesserung der medizinische Versorgung beitragen? Dies wird anhand einer Untersuchung zur stationären Behandlung von Patienten mit Herzrhythmusstörung diskutiert.
Dokumentation im Nachhinein ist ineffizient und teuer. Spracherkennung und KI sollen Ärzten mehr Zeit für ihre Patienten ermöglichen und Zusatzaufwände und Frustration im interdisziplinären Klinikteam vermindern. Das Computer-Assisted Physician Documentation (CAPD) M*Modal weist den Arzt schon während der Eingabe auf Informationen hin, die aus klinischer oder aus Abrechnungssicht fehlen und unterstützt einen geschlossenen Dokumentationskreislauf. 

 

Programm

Moderation: Markus Stein (DVMD e.V.)

15:00
  Begrüßung
15:15   5 vor 12: Rettungsdiensteinsätze am Lebensende
    Sybille Schmid; Stadt Braunschweig, Trägeraufgaben Rettungsdienst – Medizinische Daten, Braunschweig
15:35
  Diskussion in Kleingruppen
     
15:50
  Qualitätssicherung im Rettungsdienst von Baden-Württemberg: Erweitertes Datenmodell und benutzerfreundliches Online-Portal
    Peter Gnändinger; SQR-BW, Deutschland
16:10
  Diskussion in Kleingruppen
     
16:35
  Pause
     
16:40   Administrative databases and quality management in clinical routine care – validating the present and influencing the future
    Sebastian König; Herzzentrum Leipzig, Rhythmologie, Leipzig.
 17:00   Diskussion in Kleingruppen
     
17:15
  Closed loop – Dokumentation mithilfe künstlicher Intelligenz
    Andreas Kassner; 3M Medica, Health Information Systems
17:35
  Diskussion in Kleingruppen
     
17:50   Abschluss

Teilnahmegebühren und Anmeldung

    Teilnahmegebühr   Anmeldung
DVMD-Mitglieder   kostenfrei   Über das Mitgliederportal
Nicht-Mitglieder   100 €   Über diesen Link

 

Die Anmeldung ist bis spätestens 18. Mai 2021 möglich.


Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Dies können Sie in Ihren Browsereinstellungen ändern.

» Akzeptieren » Datenschutz