Kalender Mailingliste

Der Verband stellt sich vor

»Der Fachverband für Dokumentation und Informationsmanagement in der Medizin« (DVMD) ist die Interessenvertretung für alle Berufsgruppen in der Dokumentation und im Informationsmanagement in der Medizin. Das medizinische Informationsmanagement ist ein vielfältiges und teilweise noch relativ junges Fachgebiet, das im Wesentlichen vier Fachbereiche beheimatet. Diese sind Epidemiologie, Tumordokumentation, Klinische Forschung und klinische Dokumentation im Krankenhaus.  Der 1972 gegründete Verband zählt derzeit rund 900 Mitglieder, darunter Privatpersonen und Unternehmen. Das Fachgebiet und die Menschen im medizinischen Informationsmanagement werden repräsentiert vom DVMD e.V.

Durch gezielte Öffentlichkeitsarbeit machen wir das Berufsbild bekannt. Wir setzen uns für hohe Qualitätsstandards in Ausbildung und Studium ein. Die fachliche Weiterentwicklung unserer Mitglieder ist uns besonders wichtig. Hierfür organisieren wir Tagungen und Workshops. Wir informieren unsere Mitglieder und die interessierte Öffentlichkeit regelmäßig durch unsere Fachzeitschrift mdi. Zahlreiche Kooperationen mit verwandten Verbänden und Gesellschaften ermöglichen uns die Bildung von Netzwerken auf nationaler und internationaler Ebene.

 

Was bringt mir eine Mitgliedschaft?

Nehmen Sie Einfluss auf zukünftige Entwicklungen Ihres Berufsfeldes! Mit Ihnen sind wir die starke Interessenvertretung eines vielschichtigen, stetig wachsenden und bedeutsamen Berufsfeldes im Gesundheitswesen. Die Möglichkeit zur aktiven Teilnahme an der Verbandsarbeit ist ein nachhaltiger Gewinn für Sie und Ihre berufliche Zukunft!

 

Mitglied werden

DVMD aktuell
Trauer um Fritz Diekmann

Gemeinsam mit dem Team der Firma ID Berlin trauern wir um den Firmengründer Fritz Diekmann. 
Vor über 30 Jahren hat Fritz Diekmann bereits erkannt, wie wichtig das Management von Informationen in der Medizin ist. Sein Weitblick und sein Engagement haben maßgeblich dazu beigetragen, dass Terminologiesysteme fester Bestandteil des medizinischen Informationsmanagements werden und dass geeignete Software für die medizinischen Informationsmanager in den verschiedenen Tätigkeitsgebieten eingesetzt wird. Bis zuletzt hat er aktiv bei »seiner« ID Berlin mitgewirkt; er wird eine spürbare Lücke hinterlassen. 
Auch den DVMD und die Schulen für Medizinische Dokumentation hat Fritz Diekmann immer unterstützt. Eine kurze Anfrage genügte, um ihn als Sponsor für unsere Tagungen und Symposien zu gewinnen oder eine Anzeige in der mdi zu schalten.
Unser ganzes Mitgefühl gilt nun seiner Familie und den Angehörigen in dieser schweren Zeit.
 
Der Vorstand

medizin://dokumentation/informatik/ 
informationsmanagement/ (mdi)

Die mdi ist eine praxisorientierte Zeitschrift mit Fachartikeln zur medizinischen Dokumentation und zum DV-Einsatz im Gesundheitswesen und damit angrenzenden organisatorischen Fragen. Sie transportiert Erfahrungsberichte zu Top-Themen sowie aktuelle Entwicklungen direkt in die Praxis.

Zielgruppe sind die ca. 2600 Mitglieder der beteiligten Verbände, Entscheidungsträger im Management und DV-Management von Gesundheitsversorgungseinrichtungen und Mitarbeiter bei einschlägigen Industrieunternehmen wie Software-Häuser, Pharma-Firmen, CROs sowie leitende Mitarbeiter, Ärzte, Pflegekräfte und Therapeuten.

Zur mdi

Gefördert von


Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Dies können Sie in Ihren Browsereinstellungen ändern.

» Akzeptieren » Datenschutz